Willkommen auf unserer Internetseite.

Im historischen Gebäude des ehemaligen Amtsgerichts von Fronhausen/Lahn finden Gruppen von jungen Menschen aus aller Welt die passenden Räumlichkeiten für ihre Schulungen, Tagungen, Freizeiten oder Feierlichkeiten.

Die Bildungs- und Freizeitstätte des AstrA e.V. bietet

  • 33 Betten
  • 2 Tagungsräume
  • sowie ein weitläufiges Außengelände mit Grillplatz, Volleyballfeld, Basketballkorb und Kinderspielgeräten.

Der AstrA e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter Verein zur Förderung und Durchführung sozialpolitischer Maßnahmen. Mit diesem Ziel vermietet er seit 1982 seine Räumlichkeiten zu günstigen Bedingungen an national und international engagierte Vereine, Organisationen und Privatpersonen.

Schließung der Tagungsstätte zum 31.12.2012

posted by Bering
Donnerstag, 6 September 2012 um 10:09 Uhr 

Liebe Freundinnen und Freunde des Alten Amtsgerichts Fronhausen,

es war im Sommer 1982, als die ersten Gäste des AstrA e.V. sich mit Schlafsäcken unterm Arm auf den Weg nach Fronhausen machten und die neuen Tagungsräume des Vereins im Gebäude des Alten Amtsgerichts zu besuchen. 30 Jahre lang haben seitdem unzählige Gruppen von jungen Menschen aus nah und fern dieses Haus bewohnt und mit Leben erfüllt.

Leider muss ich Euch nun mitteilen, dass wir die Tagungsstätte zum
zum 31. Dezember 2012 schließen werden.

Mehr als 30 Jahre lang war mein Vater Ingo Prager die tragende Säule des Vereins. Er hat mit seiner Persönlichkeit den ganz eigenen Stil des Hauses geprägt und es zu dem Ort gemacht, in dem er leben und arbeiten wollte: Ein offenes Haus für Menschen aus aller Welt, jeder Hautfarbe, Nationalität und Religion.
Tag für Tag hat er sich verlässlich um alles gekümmert: Um die weit mehr als tausend Besucher pro Jahr mit ihrer Unzahl an alltäglichen Belangen, um das leibliche Wohl der Gäste, um die Räume und die Einrichtung, das Haus, den Hof und den Garten. Drei Jahrzehnte lang hat Ingo den Betrieb durch alle Höhen und Tiefen geführt. In all dieser Zeit hat er mitten drin gelebt – und ist dabei doch immer der ruhende Pol im Hause geblieben.
Nach seinem Tod Anfang letzten Jahres habe ich versucht, dieses sein Lebenswerk in seinem Sinne zu erhalten und weiterzuführen. Neben meinem eigenen Unternehmen leite und organisiere ich zusätzlich den turbulenten Alltag des Tagungshauses. Seitdem blieb mir kein freier Tag mehr.

Daraus die Konsequenz zu ziehen und den Betrieb des Tagungshauses einzustellen, ist mir nicht leicht gefallen. Für mich schließt sich mit diesem Schritt auch die Welt, in der ich aufgewachsen bin. 30 Jahre Tagungsstätte im Alten Amtsgericht, das sind auch die 30 Jahre meines bisherigen Lebens, geprägt von der Bewegung und Lebendigkeit, die ihr in unser Haus gebracht habt.
Was dieser Entschluss für euch, für eure Planungen, für eure Belegungswünsche des nächsten Jahres bedeutet, kann ich nicht ermessen, werde aber nach besten Kräften bei der Suche nach einem anderen für euch geeigneten Haus mithelfen.

Viele von euch kennen unser Haus seit Jahren und Jahrzehnten, manche sind ungezählte Male hier gewesen. Deshalb meine Bitte:

Stöbert in euren Archiven und schickt Fotos von euren Aufenthalten im
‚Alten Amtsgericht Fronhausen‘!
Kramt in euren Erinnerungen und schreibt sie auf – ein paar Zeilen genügen!

Ich möchte die 30 Jahre Tagungshaus ‚Altes Amtsgericht Fronhausen‘ in Bildern und Geschichten lebendig halten. Sie sollen mir und euch viele schöne Erlebnisse ins Gedächtnis rufen. Vielleicht erinnert ihr euch an Ideen und Projekte, die hier im Haus ihren Anfang genommen haben. Vielleicht gab es besondere Momente oder aufregende Ereignisse, die euch mit dem Haus verbinden. Vielleicht habt ihr euch einfach nur wohl gefühlt bei uns – auch das wäre einen Eintrag wert. Über eure Beteiligung würde ich mich sehr freuen.

Die Tagungsstätte schließt – der Verein AstrA e.V. wird bleiben. Wir arbeiten bereits an neuen Ideen und Konzepten um den offenen Charakter des Hauses weiter zu führen. Natürlich werden wir euch über diese am laufenden halten.

Dennoch: Ohne euch wird das Haus im nächsten Jahr schrecklich leer sein!

Herzlichen Dank für die vielen Jahre guter Zusammenarbeit,

Malte Bering

- auch im Namen des Vorstandes sowie aller Mitglieder und MitarbeiterInnen des Vereins -

Wie jedes Jahr kamen auch Mitte Juni wieder die StipendiatInnen der Deutschen Stiftung United World Colleges für ein langes Wochenende in Fronhausen zusammen. Die SchülerInnen zwischen 15 und 18 verbringen ihre letzten zwei Schuljahre an internationalen Schulen auf der ganzen Welt, wo sie mit Jugendlichen aller Kulturen zusammenleben und lernen. Anfang des Jahres waren sie unabhängig vom Einkommen der Eltern für Stipendien zu den 12 Colleges ausgewählt worden. Wenn auch hier Interesse habt: www.uwc.de.

“Stand up for your Rights!”

Menschenrechte in Afrika und in Europa

Erfahrungen aus elfjähriger entwicklungspolitischer Friedensarbeit
Internationale Tagung 17. – 20. Mai 2012

Wir laden ein

Vorträge, Workshops, Diskussionen 18. & 19. Mai 2012    

„Altes Amtsgericht“, Marburger Str. 15,  35112 Fronhausen

 

Zum Programm

Zur Anmeldung


Unsere Gäste aus St. Petersburg besuchen die Firma Finger in Fronhausen.

posted by Bering
Dienstag, 3 Januar 2012 um 02:01 Uhr 

Mai 2011 Besuch bei der Firma Finger in Fronhausen
Mai 2011

Wir bedanken uns bei Thilo Finger und den anderen Mitarbeitern für die freundliche und informative Führung.

I LOVE FRONHAUSEN – Unsere Gäste aus Russland

posted by
Sonntag, 13 November 2011 um 07:11 Uhr 

Unsere Gäste aus St. Petersburg besichtigen die GAZ.

posted by Bering
Montag, 16 Mai 2011 um 09:05 Uhr 

Studierende aus St. Petersburg zu gast in Fronhausen

Kreisjugenparlament tagt in unseren Räumen

posted by Bering
Freitag, 15 April 2011 um 10:04 Uhr